dm mehr vom leben tag

Passend zum Europäischen Jahr der Freiwilligkeit startete dm 2011 eine groß angelegte Corporate-Volunteering-Initiative, den „dm mehr vom leben tag“: Das Salzburger Unternehmen schenkt seinen mehr als 6.600 Mitarbeitern in Österreich jährlich einen zusätzlichen Urlaubstag, an dem sich diese auf freiwilliger Basis für einen guten Zweck engagieren können. „Mehr vom Leben, genau das möchten wir unseren Mitarbeitern und den Menschen, denen wir im Rahmen dieser Initiative helfen, schenken. Es ist uns sehr wichtig, dass beide Seiten davon profitieren und neue, wertvolle Erfahrungen sammeln“, sagt Diplom-Betriebswirt Harald Bauer aus der dm Geschäftsführung.

 

Aufmerksamkeit und Zeit schenken

Im Rahmen seiner Corporate-Volunteering-Initiative arbeitet dm drogerie markt unter anderen mit Caritas, Diakonie, Rotes Kreuz, SOS-Kinderdorf, Pro Juventute, Lebenshilfe, Naturschutzbund sowie kleineren karitativen Vereinen, Umweltorganisationen und -ämtern zusammen. Die Projekte reichen von Wohlfühl- und Stylingnachmittagen in Kinder-, Behinderten- oder Senioreneinrichtungen, über Kochen und Essensausgaben in Notschlafstellen bis hin zu Landschaftssäuberungen in Naturschutzgebieten.
 

 
Engagement, das ankommt

Sonja Jöchtl, Leitung Kommunikation Caritas Österreich: „Seit rund zwei Jahren bekommen wir vermehrt Anfragen von Unternehmen, die ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Erfahrungen im Sozialbereich ermöglichen wollen und eine Kooperation mit der Caritas suchen. Dabei ist es wichtig, Betätigungsmöglichkeiten anzubieten, die sowohl dem Unternehmen als auch der Caritas nützen. Dass ein Großbetrieb wie dm Mitarbeitern einen zusätzlichen Urlaubstag schenkt, um diesen Tag in den Dienst der guten Sache zu stellen, haben wir in diesem Ausmaß noch nicht erlebt.“

 

Die unterschiedlichen Aktionen unter dem Dach {miteinander} dienen als Ergänzung zum „mehr vom leben tag”. An diesem zusätzlichen Urlaubstag, den dm Mitarbeiter für die persönliche Weiterentwicklung zur Verfügung gestellt bekommen, können diese sich für den guten Zweck engagieren. Die Mitarbeiter setzen sich für soziale oder ökologische Projekte ihrer Wahl ein. Genau solche Projekte können auch im Rahmen der Initiative {miteinander} aufgegriffen beziehungsweise intensiviert werden.

 

Ein Beispiel: Einsatz in der LAUBE in St. Johann

Sechs dm Mitarbeiter der Abteilung Kommunikation konnten ihren mehr vom leben tag in der Einrichtung LAUBE in St. Johann verbringen – und zeigten sich sehr berührt von diesem Erlebnis. Zwei Blitzlichter:

 

„Der Tag in der Einrichtung LAUBE war sehr bereichernd für mich. Die direkte Zusammenarbeit mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen hat mich sehr bewegt. Mir wurde einmal mehr bewusst: Jeder Mensch kann in eine schwierige Situation kommen und mithilfe von Einrichtungen wie der LAUBE wieder Stück für Stück in ein zufriedenes Leben zurückfinden. Es war ein schönes Gefühl, dort mithelfen zu können!“ (Sabine Weiß)

 

 

Top