Für eine bessere Welt

Verantwortung bei dm

Die dm Philosophie betrachtet es als ständige Herausforderung, ein Unternehmen zu gestalten, durch das wir die Konsumbedürfnisse unserer Kunden veredeln, den zusammenarbeitenden Menschen Entwicklungsmöglichkeiten bieten und als Gemeinschaft vorbildlich im Umfeld wirken wollen.

(Auszug aus dem Unternehmensleitbild)

 

Das Bemühen um eine umfassende Realisierung von Nachhaltigkeit – ökonomisch, ökologisch und sozial – begleitet all unsere Veränderungs- und Entwicklungsprozesse. Unter dem Dach „miteinander - füreinander“ sind daher CSR-Initiativen zu unterschiedlichen Themen wie Armutsbekämpfung, Gesundheit bei Kindern oder Naturschutz vereint.
 

Seit mehreren Jahren wird im Unternehmen an der schrittweisen ökologischen Umstellung der Einkaufssackerl gearbeitet. Und so wird heute dem umweltbewussten Kunden mit einer breiten Auswahl die Entscheidung an der Kassa erleichtert. Neben der Erweiterung des Mehrweg- und einzigartigen Pfandangebots wird eine Vielzahl von Maßnahmen gesetzt, um die Kunden für einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen weiter zu informieren und zu sensibilisieren.

 

Ob große oder kleine Ziele – jedes einzelne trägt dazu bei, sich mit dem Gedanken, umweltfreundlich und ressourcenschonend zu leben, auseinandersetzen. Ein großer Schritt ist dm bereits gelungen: Der Strom für die Zentrale in Wals bei Salzburg, für das Verteilzentrum und die österreichischen Filialen wird zu 100 Prozent aus österreichischer Wasserkraft erzeugt. Der Strom kommt aus zwei Salzburger Wasserkraftwerken. Für die Stromaufbringung von dm fällt somit kein CO2-Ausstoß mehr an. Das erspart der Umwelt jährlich mehr als 11.700 Tonnen CO2-Belastung.

 

dm babybeihilfe 
 

dm drogerie markt übernimmt schon heute Verantwortung für die Gesellschaft. Mit der dm babybeihilfe möchte dm drogerie markt auf das Thema Familienarmut und soziale Benachteiligung aufmerksam machen. Zudem unterstützt das Unternehmen betroffene Eltern mit Windeln. Die Aktion wird in Kooperation mit der Caritas und aktion leben durchgeführt. dm drogerie markt spendet eine Million babylove Windeln an sozial benachteiligte Familien in ganz Österreich. Das entspricht rund 500 Kindern oder 350 Familien.

"Familienzuwachs belastet das Budget zusätzlich", sagt Stefan Gormász, der bei der Caritas für das Projekt verantwortlich ist, "das gilt vor allem während der ersten Jahre, in denen das Baby gewickelt werden muss. Windeln sind teuer, das spüren vor allem einkommensschwache Familien sehr. Da Windeln als Basisartikel für jedes Kleinkind notwendig sind, ist diese Form der Hilfe als Existenzsicherung für Familien in finanziellen Schwierigkeiten enorm bedeutend." 
 

Die Kooperationspartner Caritas und aktion leben übernehmen die Auswahl der bedürftigen Familien. Die dm babybeihilfe ist mehr als eine dringend benötigte Produktspende für Familien in Notsituationen. Sie hilft gleichzeitig, Mütter zu entlasten - eine wichtige Präventivmaßnahme gegen Frauenarmut. Die Aktion wurde bereits im Jahr 2009 ins Leben gerufen und läuft bis heute erfolgreich. Neu ist die Abwicklung, welche auf Bundesländerebene angesiedelt wurde. Die Windelgutscheine können in allen österreichischen dm Filialen eingelöst werden. Diese einfache Abwicklung wird von den Beteiligten sehr geschätzt. "Wir spüren jedes Mal eine große Dankbarkeit", berichtet Martina Kronthaler von aktion leben. 

 

Bereits mit 50 active beauty Punkten können Sie mitwirken und einer bedürftigen Familie einen Tagesbedarf an Windeln spenden. Gegen 300 Punkte wird ein Wochenbedarf an Windeln zur Verfügung gestellt. 
 

 

 

mehr vom leben tag

Passend zum Europäischen Jahr der Freiwilligkeit startete dm 2011 eine groß angelegte Corporate-Volunteering-Initiative, den „dm mehr vom leben tag“: Das Salzburger Unternehmen schenkt seinen 6.300 Mitarbeitern in Österreich jährlich einen zusätzlichen Urlaubstag, an dem sich diese auf freiwilliger Basis für einen guten Zweck engagieren können. „Mehr vom Leben, genau das möchten wir unseren Mitarbeitern und den Menschen, denen wir im Rahmen dieser Initiative helfen, schenken. Es ist uns sehr wichtig, dass beide Seiten davon profitieren und neue, wertvolle Erfahrungen sammeln“, sagt Diplom-Betriebswirt Harald Bauer aus der dm Geschäftsführung.

 

Die Mitarbeiter schenken Menschen in ihrem Umfeld Aufmerksamkeit und Zeit: Die Projekte reichen von Wohlfühl- und Stylingnachmittagen in Kinder-, Behinderten- oder Senioreneinrichtungen, über Kochen und Essensausgaben in Notschlafstellen bis hin zu Landschaftssäuberungen in Naturschutzgebieten.

 

Die nun anlaufende {miteinander}-Initiative dient als Ergänzung zum „mehr vom leben tag”. An diesem zusätzlichen Urlaubstag, den dm Mitarbeiter für die persönliche Weiterentwicklung zur Verfügung gestellt bekommen, können diese sich für den guten Zweck engagieren. Die Mitarbeiter setzen sich für soziale oder ökologische Projekte ihrer Wahl ein. Genau solche Projekte können nun im Rahmen der Initiative {miteinander} wieder aufgegriffen beziehungsweise intensiviert werden.

 

 

Ein Beispiel: Einsatz in der LAUBE in St. Johann

Sechs dm Mitarbeiter der Abteilung Kommunikation konnten ihren mehr vom leben tag in der Einrichtung LAUBE in St. Johann verbringen – und zeigten sich sehr berührt von diesem Erlebnis. 

 

„Der Tag in der Einrichtung LAUBE war sehr bereichernd für mich. Die direkte Zusammenarbeit mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen hat mich sehr bewegt. Mir wurde einmal mehr bewusst: Jeder Mensch kann in eine schwierige Situation kommen und mithilfe von Einrichtungen wie der LAUBE wieder Stück für Stück in ein zufriedenes Leben zurückfinden. Es war ein schönes Gefühl, dort mithelfen zu können!“ (Sabine Weiß)

 


 

Strom aus Wasserkraft
Wasserkraft
Der Strom für dm kommt aus zwei Salzburger Wasserkraftwerken.
Umweltbewusst einkaufen
Es werden viele Maßnahmen gesetzt, um die Kunden für einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen zu sensibilisieren.
dm babybeihilfe
dm babybeihilfe
dm drogerie markt spendet eine Million babylove Windeln an sozial benachteiligte Familien in ganz Österreich.
Top