Verantwortung bei dm

Die dm Philosophie betrachtet es als ständige Herausforderung, ein Unternehmen zu gestalten, durch das wir die Konsumbedürfnisse unserer Kunden veredeln, den zusammenarbeitenden Menschen Entwicklungsmöglichkeiten bieten und als Gemeinschaft vorbildlich im Umfeld wirken wollen.

(Auszug aus dem Unternehmensleitbild)

 

Das Bemühen um eine umfassende Realisierung von Nachhaltigkeit – ökonomisch, ökologisch und sozial – begleitet all unsere Veränderungs- und Entwicklungsprozesse. Unter dem Dach {miteinander} sind daher CSR-Initiativen zu unterschiedlichen Themen wie Armutsbekämpfung, Gesundheit bei Kindern oder Naturschutz vereint.
 

Seit mehreren Jahren wird im Unternehmen unter anderem an der ökologischen Umstellung der Einkaufssackerl, der Produktkennzeichnung und der Mobilität gearbeitet. Es werden viele Maßnahmen gesetzt, um die Kunden für einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen weiter zu informieren und zu sensibilisieren.

 

Ob große oder kleine Ziele – jedes einzelne trägt dazu bei, sich mit dem Gedanken, umweltfreundlich und ressourcenschonend zu leben, auseinandersetzen. Ein großer Schritt ist dm bereits gelungen: Der Strom für die Zentrale in Wals bei Salzburg, für das Verteilzentrum und die österreichischen Filialen wird zu 100 Prozent aus österreichischer Wasserkraft erzeugt. Der Strom kommt aus zwei Salzburger Wasserkraftwerken. Für die Stromaufbringung von dm fällt somit kein CO2-Ausstoß mehr an. Das erspart der Umwelt jährlich mehr als 11.700 Tonnen CO2-Belastung.


Informationen zu aktuellen CSR Pressemitteilungen und Auszeichnungen finden Sie auf unserer Firmenwebsite:
https://www.dm-drogeriemarkt.at/at_homepage/verantwortung/

 
Top