Soziales Engagement

 

{miteinander} Weihnachten

Zum Weihnachtsfest 2017 hat dm Menschen beschenkt, für die normalerweise kein Geschenk unter dem Christbaum liegt.

Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Freude. Aber nicht alle Menschen sind in ihrem Leben damit gesegnet. Viele haben finanzielle, familiäre oder gesundheitliche Hürden zu meistern, die manchmal viel zu groß erscheinen. dm drogerie markt hat einen Teil dieser Menschen eine Freude zu Weihnachten gemacht. Deshalb startete das Unternehmen im Advent gemeinsam mit allen Mitarbeitern in Österreich eine neue {miteinander} Aktion.  
 

Bis zum Weihnachtsfest wurden 20.000 Geschenkpakete geschnürt. Sie enthielten praktische Produkte aus dem Drogeriemarkt und kleine, von den dm Mitarbeitern selbst gebastelte Aufmerksamkeiten. Frauen durften sich zum Beispiel über rote Packerln gefüllt mit Produkten wie Zahnbürste, Duschgel, Haarshampoo oder Lippenpflege freuen. Für Männer befindete sich Praktisches wie ein Rasierer, ein Kamm oder Rasierschaum in einem blauen Packerl. Kinder fanden unter anderem eine Wärmeflasche oder süße Riegel in ihrem goldenen Paket. Und Familien erhielten eine grüne Geschenkbox mit dmBio Produkten und praktischen Hygieneartikeln.

Damit alle Produkte gut und sicher verpackt sind, holte sich dm Unterstützung von einem langjährigen Partner: Die Laube GmbH in Salzburg ist ein Beschäftigungsprojekt, das psychisch kranken Menschen einen sicheren Arbeitsplatz bietet. An welche Einrichtungen die liebevoll gestalteten Pakete gehen, entschieden die Mitarbeiter selbst. Die Caritas Österreich hat dm dabei unterstützt, passende Projekte zu finden. Rechtzeitig vor Weihnachten übergaben die dm Mitarbeiter die Packerln inklusive einer persönlich geschriebenen Karte an bedürftige Menschen in unterschiedlichen sozialen Einrichtungen in ganz Österreich. Denn die Freude ist umso größer, wenn man sich von Mensch zu Mensch persönlich kennenlernt.

 

dm babybeihilfe 
 

dm drogerie markt übernimmt schon heute Verantwortung für die Gesellschaft. Mit der dm babybeihilfe möchte dm drogerie markt auf das Thema Familienarmut und soziale Benachteiligung aufmerksam machen. Zudem unterstützt das Unternehmen betroffene Eltern mit Windeln. Die Aktion wird in Kooperation mit der Caritas und aktion leben durchgeführt. dm drogerie markt spendet eine Million babylove Windeln an sozial benachteiligte Familien in ganz Österreich. Das entspricht rund 500 Kindern oder 350 Familien.

"Familienzuwachs belastet das Budget zusätzlich", sagt Stefan Gormász, der bei der Caritas für das Projekt verantwortlich ist, "das gilt vor allem während der ersten Jahre, in denen das Baby gewickelt werden muss. Windeln sind teuer, das spüren vor allem einkommensschwache Familien sehr. Da Windeln als Basisartikel für jedes Kleinkind notwendig sind, ist diese Form der Hilfe als Existenzsicherung für Familien in finanziellen Schwierigkeiten enorm bedeutend." 
 

Die Kooperationspartner Caritas und aktion leben übernehmen die Auswahl der bedürftigen Familien. Die dm babybeihilfe ist mehr als eine dringend benötigte Produktspende für Familien in Notsituationen. Sie hilft gleichzeitig, Mütter zu entlasten - eine wichtige Präventivmaßnahme gegen Frauenarmut. Die Aktion wurde bereits im Jahr 2009 ins Leben gerufen und läuft bis heute erfolgreich. Neu ist die Abwicklung, welche auf Bundesländerebene angesiedelt wurde. Die Windelgutscheine können in allen österreichischen dm Filialen eingelöst werden. Diese einfache Abwicklung wird von den Beteiligten sehr geschätzt. "Wir spüren jedes Mal eine große Dankbarkeit", berichtet Martina Kronthaler von aktion leben. 

 

Starke Freunde
 

Die Starken Freunde treffen sich über den Zeitraum von einem Jahr, wöchentlich zum Ernährungs- und Sporttraining (Adipositastraining). Längerfristig soll unter professioneller Leitung eine Veränderung des Ernährungs- und Bewegungsalltags erzielt werden.
 

Darüber hinaus bietet die Einrichtung auch Urlaubsprogramme, Bewegungstreffs, Bühnenschauspiel sowie Einzelberatung an. dm drogerie markt hat im Jahr 2006 gemeinsam mit dem Verein Gesundheitsförderung Österreich die Initiative Starke Freunde gegründet. Übergewichtige Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren können in Kleingruppen ihr Gesundheitsverhalten langfristig verbessern. Durch die Kooperation mit dm kann das Programm kostengünstig angeboten werden. Knapp 20 Prozent aller Schulkinder in Österreich sind übergewichtig. Genau deshalb sollten Kinder ihr Ess- und Freizeitverhalten gesund gestalten.

Experten vermitteln im Programm der Starken Freunde wöchentlich ihr Wissen im Rahmen von Koch- und Bewegungseinheiten, Bewegung und Essen führen so zu einem positiven Selbstwertgefühl. In den gemeinsamen Urlauben betreut ein professionelles Team aus Ernährungs- und Sportwissenschafltern, Diätologen und Pädagogen die Kinder rund um die Uhr.

Mehr Informationen zur Initiative finden Sie hier:
http://www.starkefreunde.at/

Top