Soziales Engagement

 

{miteinander} Weihnachtsaktion mit dem Verband der österreichischen Tafeln
 
dm Produkte für Menschen in Not
Gemeinsam mit den Österreichischen Tafeln wurde auch die letzte {miteinander} Weihnachtsinitiative von dm gestaltet. Von 2. November bis 10. Dezember 2018 gab es an jeder dm Kassa Weihnachtsboxen im Spendenwert von fünf oder zehn Euro zu kaufen. Die Spende löste eine Bestellung dringend benötigter dm Produkte aus, die von den Österreichischen Tafeln landesweit an bedürftige Menschen ausgegeben wurde. dm Kunden konnten so mit ihrem Kauf direkte und einfache Hilfe für Menschen in Not leisten.  
 

Über die österreichischen Tafeln

Jeden Tag werden in Österreich wertvolle Lebensmittel einfach in der Mülltonne entsorgt. Die österreichischen Tafeln haben dieser Verschwendung den Kampf angesagt: In bereits sechs Bundesländern schlagen sie eine Brücke zwischen dem Überschuss an Lebensmitteln auf der einen und Bedürftigen auf der anderen Seite. Lokal organisierte Vereine holen einwandfreie, aber nicht mehr verkäufliche Lebensmittel und Hygieneartikel von Supermärkten sowie Produzenten ab und verteilen diese über Abgabestellen und soziale Einrichtungen.
Durch das ehrenamtliche Engagement von mehr als 2.100 Helfern konnten so bereits rund 2.400 Tonnen Lebensmittel und Hygieneartikel gerettet und über 35.000 Armutsbetroffene im ganzen Land, mit umgerechnet etwa 4,8 Millionen Mahlzeiten, versorgt werden.

 

Unterstützen auch Sie die österreichischen Tafeln mit Ihrer Spende bei ihrem täglichen Engagement für Menschen in Not! Nur ein Euro ermöglicht bis zu zehn Mahlzeiten für armutsbetroffene Menschen!
Spendenkonto: Verband der österreichischen Tafeln
Salzburger Sparkasse IBAN: AT91 2040 4000 4145 3309


Mehr zum Verband der österreichischen Tafel: www.dietafeln.at 
Presseaussendung zur Kooperation: www.dm-drogeriemarkt.at 

 

Die dm babybeihilfe 
 
dm drogerie markt übernimmt schon heute Verantwortung für die Gesellschaft.
Mit der dm babybeihilfe möchte dm drogerie markt auf das Thema Familienarmut und soziale Benachteiligung aufmerksam machen. Zudem unterstützt das Unternehmen betroffene Eltern mit Windeln. Die Aktion wird in Kooperation mit der Caritas und aktion leben durchgeführt. dm drogerie markt spendet eine Million babylove Windeln an sozial benachteiligte Familien in ganz Österreich. Das entspricht rund 500 Kindern oder 350 Familien.

 

"Familienzuwachs belastet das Budget zusätzlich", sagt Stefan Gormász, der bei der Caritas für das Projekt verantwortlich ist, "das gilt vor allem während der ersten Jahre, in denen das Baby gewickelt werden muss. Windeln sind teuer, das spüren vor allem einkommensschwache Familien sehr. Da Windeln als Basisartikel für jedes Kleinkind notwendig sind, ist diese Form der Hilfe als Existenzsicherung für Familien in finanziellen Schwierigkeiten enorm bedeutend." 
 

Die Kooperationspartner Caritas und aktion leben übernehmen die Auswahl der bedürftigen Familien. Die dm babybeihilfe ist mehr als eine dringend benötigte Produktspende für Familien in Notsituationen. Sie hilft gleichzeitig, Mütter zu entlasten - eine wichtige Präventivmaßnahme gegen Frauenarmut. Die Aktion wurde bereits im Jahr 2009 ins Leben gerufen und läuft bis heute erfolgreich. Neu ist die Abwicklung, welche auf Bundesländerebene angesiedelt wurde. Die Windelgutscheine können in allen österreichischen dm Filialen eingelöst werden. Diese einfache Abwicklung wird von den Beteiligten sehr geschätzt. "Wir spüren jedes Mal eine große Dankbarkeit", berichtet Martina Kronthaler von aktion leben. 

Top