Zurück zum Blog

Ein Fest im Pavillon Schloss Eggenberg

Scheckübergabe für die Brückenbauerinnen

 

Um am LKH Graz zu helfen, muss man nicht unbedingt Arzt sein. Der Verein Lichtblick bietet engagierten Menschen seit 2012 die Möglichkeit, im Ambulanzbereich ehrenamtlich auszuhelfen: Als Gesprächspartner nehmen sich Freiwillige der Ängste und Sorgen von wartenden Patienten an, geben Ratschläge und sind für jene da, die sich einsam fühlen. Das steigert nicht nur die Zufriedenheit der Menschen in belastenden Situationen, sondern auch die der Mitarbeiter in den Ambulanzen. Beachtliche 3.000 Stunden leisten die Brückenbauerinnen aktuell pro Jahr in Graz. Im Rahmen der {miteinander}-Initiative setzt sich dm für das Projekt ein, damit das erfolgreiche Angebot auch in anderen Krankenhäusern gestartet werden kann.

 

{miteinander} lachen, feiern und Gutes tun
Am 13. September lud der Verein Lichtblick zum gemeinsamen Fest. Die 15 aktiven Brückenbauerinnen fanden sich im Pavillon Schloss Eggenberg ein, um den Tag mit einem Demenz-Workshop bei Diplomkrankenschwester Sandra Mack zu beginnen und ihre Kommunikation zu schulen. Im Anschluss wurde der Scheck von dm bei Sekt und Brötchen feierlich übergeben – mit dabei auch Ehrengast und Gesundheitslandesrat Christopher Drexler, der jeder aktiven Brückenbauerin persönlich gratulierte und als Dankeschön Erzherzog-Johann-Notizbücher überreichte. Projektleiterin Nicole Prutsch und Vereinsobfrau Ingrid Gady sind dankbar für die Unterstützung in der Höhe von 7.000 Euro: „Die Auszeichnung ehrt uns! Die Kooperation mit dm hat dazu geführt, dass neue Brückenbauerinnen gefunden wurden. Derzeit sind wir außerdem in Gesprächen mit der Obersteiermark und einem weiteren Bundesland, um Helferinnen mit Herz auch in anderen Ambulanzen zu aktivieren.“ Mit einer Einheit Lachyoga bei Trainerin Silvia Gaich ließ man die Veranstaltung am frühen Nachmittag ausklingen. dm Filialleiterin Monika Maninger, die den Scheck für dm überreichte, zeigt sich begeistert über die Zusammenarbeit: „Ich bin selbst als Brückenbauerin aktiv und freue mich, dass man unsere Tätigkeit ernst nimmt und schätzt. Ein schönes Gefühl, wenn man helfen kann.“

Fotorechte: Werner Krug

Top