Zurück zum Blog

Ein Erfahrungsbericht

Willkommen beim Frühlingsflohmarkt!

Eifrig wühlen Eltern zwischen Kinderwagen, Strampler, Spielzeug und Babybadewannen. Rundherum toben Kleinkinder. Und mittendrin beraten, ordnen und verkaufen die fleißigen ehrenamtlichen Helfer: so geht es zu beim Frühlingsflohmarkt von Aktion Leben Salzburg.
 
Am 16. März ist es wieder soweit – pünktlich um 10:00 Uhr werden sich die Tore in der Hellbrunner Straße 13 öffnen. Dann beginnt der große Flohmarkt der Aktion Leben Salzburg. Wie dieser ablaufen wird? Ein kleiner Einblick in einen typischen Flohmarkttag:

Alles für das Kind
Schon vor zehn Uhr morgens scharen sich so manch Kauflustige vor dem Tor. Um Punkt zehn Uhr öffnet es sich endlich und es heißt: Der Flohmarkt ist eröffnet! Dann beginnt die Jagd auf die besten Stücke: Begeisterte Besucher sichten Kinderkleidung, testen Buggies und kramen durch liebevoll sortierte Kleiderkisten. Und: Sie kaufen, was das Zeug hält. „Alles für das Kind“ ist auch heuer wieder das Motto der Veranstaltung. Die Auswahl der gespendeten Kindersachen für den Nachwuchs im Alter von null bis vier Jahren kann sich alljährlich sehen lassen. Schon am Vortag haben die ehrenamtlichen Helfer ganze Arbeit geleistet und all die gut erhaltenen Spenden sortiert und aufgebaut.
 
Einnahmen für den guten Zweck
Zwischendurch hört man mal ein Kinderweinen, da hat wohl jemand seine Mami aus den Augen verloren. Eine Flohmarkthelferin eilt zum Trösten und Suchen herbei. Ihre Kollegin hält für kurze Zeit das Baby einer Besucherin auf dem Arm, damit diese in Ruhe nach Schätzen stöbern kann. Währenddessen reihen sich immer mehr Einkäufer in die Schlange an der Kassa ein. Kinderschuhe, Mützchen, Bilderbücher und eine Babytrage wandern über die Theke. Die einzige Regel hier: keine Feilscherei! Alle Preise sind Fixpreise – schließlich kommen die Einnahmen zur Gänze der Beratungsarbeit des Vereins und als direkte Hilfe Schwangeren und jungen Familien zugute. Bis 16 Uhr geht das emsige Treiben, dann dürfen sich die Helfer langsam ans Aufräumen machen. Mit einer gemeinsamen Würsteljause und dem Zählen der eingenommenen Summe klingt der Samstag aus.
 
Fazit … und Vorfreude
„Das Ergebnis ist nicht immer gleich – manchmal zum Jubeln, manchmal könnt es besser sein. Aber man hat immer das Gefühl, etwas geleistet zu haben“, sagt Organisatorin und Vereinsgeschäftsführerin Mag. Renate Roittner. „Andere mögen am Samstag ins Fitnessstudio gehen – für uns ist der Flohmarkt immer ein ‚Social Workout‘. Wir freuen uns auf das nächste Mal am 16. März!“

Frühjahrsflohmarkt „Alles für das Kind“
 
  • Wann: Samstag, 16. März 2019, 10:00 – 16:00 Uhr
  • Wo: Hellbrunner Straße 13
 
Sachspendenabgabe: Mittwoch und Donnerstag von 9:00 - 12:00 Uhr

Bitte nur voll funktionstüchtige und heile Gegenstände für die Altersgruppe 0-4 abgeben!
 
Top