Zurück zum Blog

Erstausstattung für Eltern in Not

Wem greift der Verein unter die Arme?

Der Verein Aktion Leben Salzburg bietet unmittelbare Hilfe für Mütter und Väter in Not und berät sowie begleitet schwangere Frauen und junge Familien. In Konfliktsituationen wird versucht, für Entlastung zu sorgen und das Grundvertrauen in die eigene Kraft zu stärken. Zusätzlich zur Beratung bietet der Verein finanzielle und materielle Überbrückungshilfen über die sogenannte Kindersachen-Börse (KiBö) an.

Jährlich kommen rund 450 Frauen und Männer in die Beratungsstelle – ca. 100 Familien erhalten auch materielle Unterstützung über die KiBö. Diese steht den Familien nach vorheriger Beratung zur Verfügung. Gratis ausgegeben werden je nach festgestelltem Bedarf und Vorhandensein Kinderwägen, Gitterbetten, Maxi-Cosi etc. und Kleidung für Kinder bis zu vier Jahren (soweit vorhanden) – und das für jede Jahreszeit.
 
Was ist das Besondere an dem Projekt?

Eltern erhalten hier keine fertigen Babypakete mit Kleidung in die Hand gedrückt, sondern man erarbeitet gemeinsam eine Bedarfsliste. Mit dieser Liste kommen sie zum Ausgabetermin und können dann selbst wählen, ob sie beispielsweise für ihre Tochter rosarote, violette oder blaue Bodys wollen. Dies ermöglicht es ihnen, sich wie alle anderen Mütter und Väter die Kleidung für ihre Kinder selbstständig auszusuchen, womit ihre Würde nicht unter der finanziellen Notsituation leiden muss.

 
Die Projektziele:
 
  • Qualität halten und Bekanntheit steigern
  • Bestmögliche Unterstützung bieten
  • Den Start ins Familienleben erleichtern
  • Aktue Notsituationen entschärfen

Durch die Zusammenarbeit mit dm soll die Weiterführung des Projekts für die nächsten Jahre gesichert werden.
Top