{miteinander} Gutes tun

{miteinander} Zukunft gestalten

 
Unter dem Dach {miteinander} setzt dm drogerie markt Aktionen und Kampagnen für eine bessere Welt um. Gemeinsam mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie engagierten Kundinnen und Kunden unterstützt dm Projekte im unmittelbaren Umfeld der Filialen. Dabei kann es sich um soziale, kulturelle als auch ökologische Anliegen handeln. Entscheidend sind die Menschen, die sich für eine Einrichtung oder ein Projekt vor Ort engagieren wollen.


Gegründet wurde die CSR Marke aufgrund des 40-jährigen Jubiläums von dm in Österreich. Dabei wurden 40 gute Taten mit sozialen oder ökologischem Hintergrund in der Nachbarschaft der dm Filialen umgesetzt. Viele Projekte werden weiterhin auf Eigeninitiative der Mitwirkenden fortgeführt.

CSR-Initiative 2021:

45 Jahre, 45 x Gutes tun


Menschen einander näherbringen und bürgerschaftliches Engagement fördern – das war das Ziel der CSR-Initiative, die dm 2021 zum 45-jährigen Jubiläum ins Leben gerufen hat. Dank dem großen Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Kundinnen und Kunden kamen insgesamt 500.000 Euro für 45 soziale Projekte in ganz Österreich zusammen.
 

Von Jänner bis Februar 2021 waren Institutionen und Vereine aus ganz Österreich dazu aufgerufen, Projekte einzureichen, die zum Beispiel Vorurteile abbauen oder Menschen zusammenbringen. Eine Jury – bestehend aus dm Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – wählte im Anschluss aus über 200 Einreichungen die 45 Siegerprojekte aus. Zwischen April bis Oktober 2021 wurden die vielfältigen Vorhaben dann von dm begleitet und umgesetzt.
 

„Wir wollten Initiativen vor den Vorhang holen und unterstützen, die Menschen zusammenbringen: Menschen unterschiedlicher geographischer und sozialer Herkunft, Menschen mit unterschiedlichen Religionen und Weltanschauungen, Alt und Jung, Gesunde und Kranke“, erklärt dm Geschäftsführer Harald Bauer. Wir freuen uns sehr, dass es in diesem Umfang gelungen ist, gemeinsam mit Kunden, Partnern und vor allem mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern etwas in der Gesellschaft zu bewegen und die Welt ein Stück besser zu machen.“


Zu den 45 Siegerprojekten

 

Top