{miteinander}

artenschützen

Lassen Sie uns {miteinander} artenschützen

 

Damit unsere Umwelt in ihrer Vielfalt bestehen bleibt, braucht sie Orte, an denen sie sich ausbreiten und erholen kann. dm drogerie markt unterstützt daher dieses Jahr gleich mehrere ökologische Projekte in ganz Österreich.

 

 

Eine vielfältige Natur ist nicht nur schön zu betrachten, sondern überlebensnotwendig. Je höher die Biodiversität ist, desto robuster ist auch unser Lebensraum. Die Biodiversität ist durch Flächenversiegelung und industrielle Landwirtschaft jedoch stark gefährdet. Mit gezielter Förderung und bewusstseinsbildenden Maßnahmen setzt sich dm drogerie markt deshalb dieses Jahr für den Erhalt und Ausbau der österreichischen Biodiversität ein.

 

{miteinander} aktiv werden!

 

Nationalpark Garten

 

GLOBAL 2000


Einen österreichweites Netzwerk an überlebensnotwendigen Lebensräumen zu schaffen: Das ist das Ziel des Nationalpark Garten von GLOBAL 2000. Unter dem Slogan „Sei dein eigener Nationalpark“ werden Privatpersonen, Gemeinden und Unternehmen dazu animiert, ihre Grünstreifen, Gärten und Balkonkisterl zu einem Stück Nationalpark Garten und damit Rückzugsort für die Artenvielfalt zu verwandeln.

 

 

naturbeobachtung.at

 
Naturschutzbund
 
Mit der Meldeplattform "naturbeobachtung.at" des | naturschutzbund | Österreich wird der Spaziergang zur Exkursion: Aufmerksame Hobby-Forscher*innen können Fotos von Tieren, Pilzen und Pflanzen hochladen und sie von Fachexpert*innen bestimmen lassen. Jede Beobachtung liefert wertvolle Informationen zum Bestand der jeweiligen Art und hilft dabei, eine Momentaufnahme der österreichischen Biodiversität zu erstellen.
 
Biodiversität bewahren

 

Mühlauer Fuchsloch

 

Naturschutzbund

Eine große Vielfalt von Schmetterlingen lebt im Mühlauer Fuchsloch bei Innsbruck. Unter ihnen finden sich seltene Arten wie Kaisermantel, Kleiner Eisvogel und Schillerfalter. Damit die wichtige Vielfalt erhalten bleibt, kümmert sich der Naturschutzbund gemeinsam mit dm in einer umfangreichen Pflegeaktion um den Schutz und die Erhaltung des Schmetterlingsparadieses.

[Die Umsetzung erfolgt im heurigen Jahr.]
 

 

Altarm der Raab

 

Naturschutzbund
 
Mit der Unterstützung von dm gelang dem Naturschutzbund ein wichtiger Naturfreikauf: Ein Altarm der Raab im Burgenland. Die stark landwirtschaftlich genutzten Flächen rund um die begradigte Raab bieten keinerlei Lebensraum mehr für Pflanzen und Tiere. Der freigekaufte Altarm dient nun als geschützter Raum und bietet Vögeln, Reptilien und Säugetieren eine Art Brücke, um zu weiteren Naturschutzgebieten zu gelangen.
 
[Mehr über den Naturfreikauf erfahren.]

 

Streuwiesen in den Riedgebieten

 

Naturschutzbund


Streuwiesen sind bedeutende Lebensräume für viele heimische Tiere und Pflanzen. Die Pflege des Gebiets ist jedoch nicht ganz einfach, die Streuwiesen brauchen die richtige Pflege aus Experten*innenhand. Damit das wertvolle Biotop bewahrt werden kann, kümmert sich der Naturschutzbund gemeinsam mit Fachexpert*innen und der Unterstützung von dm um den Erhalt und die Aufwertung des Gebiets. 

[Mehr zu den Streuwiesen in den Riedgebieten erfahren.]

 

 

Renaturierungs & Pflegemaßnahmen

 

Naturschutzbund

 

Der Erhalt von Biodiversität kann nicht nur in Städten, sondern auch in ländlichen Regionen eine heikle Angelegenheit sein. dm fördert daher verschiedene Renaturierungs und Pflegemaßnahmen des Naturschutzbundes im Bundesland Salzburg, welche sicherstellen, dass Bienen, Schmetterlingen und vielen weiteren Insekten Nahrung und Lebensraum geboten wird.

[Die Umsetzung erfolgt im heurigen Jahr, es wird an dieser Stelle weiter berichtet.]
„In den letzten Jahren hat der Verlust an Biodiversität drastisch zugenommen, weltweit sterben täglich 150 Arten aus. Dieser besorgniserregenden Entwicklung wollen wir entgegenwirken und setzen die 128.000 Euro aus dem vergangenen Giving Friday zur Unterstützung ökologischer Projekte ein“, so dm Geschäftsführer Harald Bauer. 

Giving Friday


Am 26. November des letzten Jahres ließ sich der Einkauf bei dm mit einer guten Sache verbinden: Anstatt sich an der Rabattschlacht des Black Fridays zu beteiligen, spendete dm bereits zum 4. Mal fünf Prozent des gesamten Tagesumsatzes aus den Filialen und dem Online Shop – 128.000 Euro wanderten so in den Spendentopf. Der Erlös wird im Rahmen der „{miteinander} Arten schützen“-Initiative Projekten für mehr Biodiversität gewidmet.
Top