Zurück zum Blog

10.500 Euro für den Verein „Bewusst Bewegen Barrierefrei Waldviertel“ - dm unterstützt Telefonhotline im Waldviertel

45 Jahre, 45 x Gutes tun – so lautete das Motto der Jubiläumsinitiative von dm drogerie markt. Ziel war es, Barrieren abzubauen und Menschen zusammenzubringen. Dafür hat das Unternehmen dieses Jahr 45 soziale Projekte in ganz Österreich bei der Umsetzung begleitet – darunter auch eine Telefonhotline für Menschen mit und ohne Behinderung. Deren Initiator Andreas Weidenauer konnte sich nun über den kürzlich überreichten Spendenscheck in einer Gesamthöhe von 10.500 Euro freuen.

Mit dem Ziel Barrieren abzubauen und Menschen zusammenzubringen hat dm anlässlich seines 45. Geburtstags eine besondere Initiative realisiert: Durch den Einsatz der dm Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Einbindung der Kunden und mit Spenden durch das Unternehmen wurden zwischen April und Oktober 45 soziale Projekte in ganz Österreich unterstützt und umgesetzt. Unterstützt wurde im Rahmen der Initiative unter anderem der Verein „Bewusst Bewegen Barrierefrei Waldviertel“, welcher seit 2018 Ausrichter von inklusiven Freizeitsportveranstaltungen ist. Das Team konnte durch die Unterstützung durch dm sein Angebot ausbauen und eine Telefonhotline einrichten, um schnelle Hilfe und Auskunft bei Anliegen rund um das Thema Behinderung zu ermöglichen.
 
Gespräche zu allen Themen rund um Behinderungen und ein enger persönlicher Kontakt

Die Telefonhotline bietet seit dem Start des Projekts ein vielfältiges Beratungs- und Hilfsangebot. Themen der digitalen Barrierefreiheit sind ebenso relevant, wie die Hilfe bei Anträgen für Gelder und Pässe. Das Netzwerk des Vereins hilft in diesem Punkt weiter, um für nahezu jedes Problem eine passende Lösung zu finden. Die Hotline ist dabei vorwiegend auf das Waldviertel ausgerichtet, kann jedoch auch von Menschen in ganz Österreich erreicht werden. Gerne helfen die Beraterinnen und Berater so auch schon mal Menschen aus Bregenz, Innsbruck oder Graz weiter.
 
Bei den Gesprächen in der Hotline, welche aktuell an jedem Wochentag zwischen 09.00 Uhr und 12.00 Uhr erreichbar ist, ist Andreas Weidenauer und seinem Team der persönliche Kontakt mit allen Anruferinnen und Anrufern besonders wichtig. In allen Fällen finden die Klientinnen und Klienten bei Anrufen in der Hotline eine verständnisvolle und kompetente Anlaufstelle für ihre Probleme und Herausforderungen.
 
Dass ein persönlicher Kontakt nicht nur in der Hotline von Bedeutung ist, zeigte sich über den Projektzeitraum hinweg im Waldviertel. Die dm Kolleginnen und Kollegen der unterstützenden dm Filialen erhielten als Dankeschön seitens des Vereins Probestunden des vielfältigen Sportangebots. Zudem überreichte Herr Weidenauer im August einen symbolischen Gutschein an die dm Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Filiale in Waidhofen an der Thaya. Diese Übergabe konnte nun andersherum wiederholt werden. dm Filialleiterin Melitta Eichinger überreichte mit ihrem Team stellvertretend einen Scheck über die Gesamtspendensumme in Höhe von 10.500 Euro an Herrn Weidenauer. Ein gelungener Projektabschluss zum Ende der 45-Jahr-Initiative.
 

Jeweils im Bild: dm Filialleiterin Melitta Eichinger überreichte den symbolischen Spendenscheck an Andreas Weidenauer vom Verein „Bewusst Bewegen Barrierefrei Waldviertel“. © dm / APA-Haslinger
Top