Zurück zum Blog

Das Projekt BUDDY stellt sich vor

An Schulen finden vereinzelt immer wieder einmal Workshops & Seminare zum Thema „Mobbing“ statt. Allerdings handelt es sich hierbei zumeist nur um 2-3-stündige Vorträge, bei denen es zusammengefasst darum geht, was Mobbing ist und wie es sich äußert. Das Problem hierbei ist nur, dass im Anschluss die Vortragenden sofort wieder verschwunden sind und Jugendliche oft alleine zurückgelassen werden, ohne zu wissen an wen sie sich wenden können oder wie der Ablauf in solch einer Situation sein sollte.
Ständige Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche
Aus diesem Grund hatte bei der Entwicklung unseres Programms „Nachhaltigkeit“ die oberste Priorität. Jugendliche und Betroffene im speziellen, müssen auch im Anschluss an Workshops „immer“ die Möglichkeit haben uns zu kontaktieren und um Hilfe anzusuchen, ganz egal ob die Workshops vor einem Tag, einem Monat oder einem Jahr stattgefunden haben – es muss immer eine Anlaufstelle für sie geben.
 
Deswegen war es uns wichtig, unterschiedliche Kanäle zu entwickeln, um Jugendlichen – aber auch deren Eltern – den direkten Kontakt mit uns zu ermöglichen. Im Zuge dessen sind wir sehr stolz darauf den Launch unserer BUDDY-HOTLINE bekanntgeben zu dürfen. Dieser wird in Kooperation mit dem Kindernotruf umgesetzt, welcher über den Verein Lichtblick betrieben wird. Betroffenen wird somit die Möglichkeit einer 24/7 Kontaktaufnahme geboten. Unter der Telefonnummer 0800/567 567 können sich Kinder und Jugendliche rund um die Uhr an uns wenden und werden von ausgebildeten Lebens- und Sozialberatern*innen und Psychologen*innen des Kindernotrufs mit einem offenen Ohr empfangen, beraten und betreut.
Zu jeder Tages- und Nachtzeit ein offenes Ohr
Die Hotline ermöglicht es Jugendlichen sich in schwierigen Situationen umgehend an uns zu wenden, immer in dem Wissen, dass sich SOFORT jemand um sein/ihr Anliegen kümmert, Ängste ernst nimmt und ihnen zur Seite steht. Vor allem aber besteht auch die Möglichkeit spät abends oder nachts – wenn Kinder und Jugendliche Ängste oder Gedanken quälen und dadurch oft nicht schlafen lassen – eine Anlaufstelle zu haben, die vollkommen zeitunabhängig immer erreichbar ist.
Top