Zurück zum Blog

Gheorghe erzählt von seiner Geschichte

 

"Wenn ich unter Leuten sein will, komme ich hierher."


Neben der Sozialberatung beherbergt das Haus Elisabeth auch ein Tageszentrum, in dem Menschen aus allen sozialen Schichten zusammenkommen können, um sich bei einem Kaffee oder einem Mittagessen auszutauschen. Auch der ehemalige Profifußballer Gheorghe kommt gerne ins Haus Elisabeth, wenn er Gesellschaft sucht.
 
„Ich habe hier sogar schon einige Freundschaften geschlossen. Wir treffen uns im Haus Elisabeth, um Kaffee zu trinken und zu plaudern. Ich finde das Angebot toll und kann es nur weiterempfehlen“, erzählt Gheorghe. Der ehemalige Profifußballer war auch schon als Installateur, Elektriker und zuletzt als Hausmeister tätig. Er hat durch einen verschleppten Bandscheibenvorfall seine Arbeit verloren und kommt mit seinem Krankengeld nur schwer über die Runden. „Immer wenn ich ein Problem habe, gehe ich in die Caritas Sozialberatung. Die Leute sind sehr nett und hilfsbereit. Sie helfen mir zum Beispiel, wenn ich wieder einmal einen Arzt brauche“, erzählt Gheorghe. Seit einem Jahr schläft er in der Notschlafstelle im Haus Franziskus. Doch er zeigt sich hoffnungsvoll: „Auch wenn ich es momentan schwer habe. Ich werde die Hoffnung niemals aufgeben. Mein größter Wunsch ist es, wieder gesund zu werden – alles Weitere folgt daraus.“
 
Gheorghe kommt gerne ins Haus Elisabeth, um sich bei einem Kaffee oder einem Mittagessen auszutauschen.
Die Sozialberatung hilft bei Problemen und zeigt neue Perspektiven auf.
Top