Zurück zum Blog

Neue Futterstellen und weitere Projekte am Regenbogental Hof

Gleich nachdem wir erfahren haben, dass wir unter den 45 Siegerprojekten sind, kam der Tatendrang in uns durch. Wir begannen unsere Pläne weiter zu verfolgen!
Diese Projekte wurden in der Folge bereits umgesetzt
Vergrößerung der Stutenkoppel – durch die zwei Neuzugänge Winona und Wanda musste die Stutenkoppel dringend vergrößert werden. Gesagt – getan! Binnen kürzester Zeit wurde der Weg in unseren kleinen, aber sehr feinen Wald um ein paar Meter verlegt, Löcher für die Steher ausgegraben und betoniert. Schon zwei Tage später durften unsere sieben Stuten (vier aktive Therapiepferde, zwei Stuten in Ausbildung und unsere bereits pensionierte Nikita) den neuen Abschnitt erkunden. Mittlerweile sind schon einige Wochen vergangen: Der neue Teil der Koppel wurde super angenommen und gerade bei den höheren Temperaturen schätzen unsere Mädels den Schatten der Bäume sehr.
 
Ein weiterer, großer und vor allem kostspieliger Punkt unser ToDo- / ToBuy-Liste waren die Heuraufen. Bis dato wurden unsere Pferde mehrmals täglich mit Heu versorgt. Um die 20 Stunden pro Tag verbringen Pferde optimaler Weise mit dem Fressen von Heu und Gras. Die regelmäßige Fütterung der 14 Regenbogental-Pferde nahm bis jetzt viel Zeit und Kraft in Anspruch. Nur zur Mittagszeit wurden täglich schon 28 kg Heu auf den Koppeln verteilt. Die lang herbei ersehnten Futterraufen wurden speziell für uns angefertigt. Der Prototyp kam auf die Koppel unserer jungen Wallache. Unsere Buben Marci, Haakon, Clown und Kleinfilou haben nun eine tolle, überdachte Futterstelle bekommen und mit unserem neuen Hof-Traktor geht das Befüllen alle paar Tage, ganz schnell und einfach. Und auch die Pferde haben endlich noch weniger Fresspausen! Die Heuraufen für die weiteren Pferdekoppeln sind bestellt und sollen bereits in den nächsten Wochen eintreffen.

Infos zu diesem und den weiteren Projekten folgen in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten!
Top