Zurück zum Blog

Etappenziel erreicht: Tiertherapie gestartet

Ein Etappenziel des Projekts „Tiertherapie für Senioren“ wurde kürzlich bereits erreicht: Mithilfe einer ersten finanziellen Unterstützung von 1.000 Euro konnte die Aktion starten – seit einigen Wochen finden nun schon Tierbesuche in den beiden Kärntner Pflegeheimen St. Salvator und Haus Sonnhang in St. Veit an der Glan statt. Die Bewohner freuen sich!

Soziale und emotionale Highlights
„Die Besuchstage der Tiere von K.N.U.T (Karins Neue Unterhaltsame Tierwelt) sind besondere Momente im Leben der Seniorinnen und Senioren im Pflegeheim. Das Streicheln und Füttern von Kaninchen, Meerschweinchen, Katze, Hund, Esel und vielen weiteren lieben Vierbeinern aktiviert und motiviert die Heimbewohner. Durch die Beschäftigung können sogar neue Fähigkeiten erworben und trainiert werden“, erklärt Einreicherin des Projekts Wilma Warmuth, Präsidentin des Lions Club Althofen Hemmaland. Denn bei der Tiertherapie handelt es sich um eine ganzheitliche Methode, die Grob- und Feinmotorik, den kognitiven Bereich, aber auch soziale und emotionale Komponenten anspricht. Für manche Bewohner ist es darüber hinaus eine Gelegenheit, sich an frühere Tage in der Natur oder mit den eigenen Haustieren zu erinnern. 
 
Top