Zurück zum Blog

Neuer Together-Point in Spittal an der Drau


Mit einem großen Fest und unter Einhaltung aller Corona-Bestimmungen wurde der neue Together-Point des Vereins Together in Spittal an der Drau eingeweiht. Bedürftige finden hier ab sofort nicht nur gerettete Lebensmittel, sondern auch Bücher, Kleider, Haushaltsartikel und weitere Alltagsgegenstände. Neben den geladenen Gästen besuchten über hundert Interessierte den neuen Standort, viele davon trugen sich bereits für die anstehenden Lebensmittelabholungen ein, welche nun regelmäßig stattfinden. „Wir sind überwältigt von den ganzen Glückwünschen. Aber natürlich freut es uns am meisten, dass gleich am ersten Tag so viele Menschen den Weg zu uns in den Lodn gefunden haben“, sagt Julia Petschnig, Obfrau des Vereins Together.
 
Ein Standort mit Vorgeschichte

Wo jetzt der neue Together-Lodn ist, war zuvor eine dm Filiale beheimatet. „Das freut uns natürlich noch einmal mehr, dass sich so ein lustiger Zufall ergeben hat“, sagt Petschnig. Auch dm Gebietsmanagerin Jasmine Obernosterer, verbindet eine besondere Geschichte mit dem Standort: „Vor 31 Jahren hat hier meine Zeit bei dm begonnen. Es ist schön zu sehen, dass der Laden nun durch den Verein Together genutzt wird und eine liebevoll gestaltete und gut geführte Anlaufstelle für Menschen in Not ist.“
 
Ausweitung der bereits bestehenden Kooperation

Neben der Begleitung der Neueröffnung unterstützt dm den Verein Together auch finanziell, um weitere nachhaltige Aktionen zu ermöglichen. Darüber hinaus wurden bereits bestehende Kooperationen mit dm Filialen dieses Jahr ausgeweitet. Der Verein Together erhält nun von insgesamt neun Kärntner dm Filialen Produkte, die dort nicht mehr verkauft werden können. Julia Petschnig ist über diese Kooperation sehr glücklich: „Die Ausweitung der Kooperation hilft uns sehr. So können wir das Angebot an unseren Standorten vielfältiger gestalten. Wir freuen uns, wenn noch viele weitere dm Filialen hinzukommen und gemeinsame Aktivitäten stattfinden“.
 
Top